Neuer Schwung für das Rad der alten Mühle

2017: Projektausschreibung

Die Stadt Aarau hat im Rahmen einer Prozess- und Sparpotentialanalyse im 2017 festgestellt, dass die Mühle am Schlösslirain schon lange leer steht, nicht mehr betrieben wird und so auch keine Erträge generiert. Der Stadtrat hat beschlossen, die Mühle neu zur Nutzung auszuschreiben. Im Jahr 2018 hat die Firma Chalira mit Gründer Michael Morskoi von rund 30 eingereichten Konzeptvorschlägen den Zuschlag erhalten, die Mühle neu zu nutzen.

Was ist naheliegender, als wenn ein (Gewürz-)Müller die Mühle wieder betreibt? Was zu Beginn als Halbjahresbetrieb angedacht war, wurde schnell grösser und so ist der Bedarf nach einem Trägerverein zur Unterstützung des Vorhabens entstanden.

2018: Vereinsgründung

Urs Wälchli, Roman Kuhn und Michael Morskoi waren von Anfang an beim Vereins-Projekt dabei. Am 9. Juli 2018 wurde so die „Gesellschaft zur Schlossmühle Aarau“ gegründet.

Auch die Stadt Aarau mit der Abteilung “Immobilien und Betriebe” hat das Projekt stark unterstützt.

 

Das neue Nutzungskonzept

3 Mühlen unter einem Dach

  • Historische Getreidemühle: Vorwiegend für Museumsbetrieb, Führungen für Kleingruppen, Schulklassen, Vereine etc. kann so das alte Wissen an künftige Generationen weitergegeben werden.
  • Gewürzmühle: Raffinierte Gewürzmischungen und Einzelzutaten in Bio-Qualität werden im Erdgeschoss der Schlossmühle kredenzt und abgefüllt
  • Senfmühle: Gebaut nach historischem Vorbild und mit Wasserkraft betrieben entsteht nachhaltig und lokal produzierter Gourmetsenf

2019 – 2020: Realisierung Bauprojekt in zwei Etappen

Die Idee der Müllerstube im Dachgeschoss und die eines Senfkellers sind bald dazugekommen. Gemeinsam mit dem Architekten David Flores von der Firma Baustube GmbH in Lenzburg wurde ein Nutzungskonzept ausgearbeitet.

 

1. Bauetappe im 2019

Im 2019 wurde als erstes der Dachstock isoliert und ausgebaut. Die Gebäudehülle wurde so “abgedichtet”, damit das Gebäude während allen Jahreszeiten genutzt werden kann.

 

2. Bauetappe im 2020

Während der 2. Bauetappe ab Januar 2020 wurde der Keller ausgehoben und der Zwischenboden eingebaut, was nun eine mehrstöckige Nutzung ermöglicht.

 

 


Juli 2020: Einzug Chalira und Aufbau Betrieb

Der Betrieb der Mühle wird eingerichtet und aufgenommen, die Gewürzmüller von Chalira ziehen ein und bringen Leben in das Gebäude. Ein neuer Gewürzduft erfüllt den Raum.

 

Herbst 2020: Eröffnung der Schlossmühle

Am 5. September 2020 fand die offizielle Eröffnung der Schlossmühle statt. Diese hat grosse Aufmerksamkeit erlangt, mehrere Gruppen haben uns besucht, auch eine Delegation aus Bözen waren da (siehe Herkunft der alten Mühle).

 

2021 und weitere Zukunft: Viele Ideen sind da

Die Müllerstube eignet sich gut für Kleingruppen und Kleinanlässe wie Sitzungen, Apéros und Degustationen. Es ist ein klarer Raum mit schönem Ambiente.

 


Finanzierung der Umbauarbeiten

Startfinanzierung

Der ganze Einbau mit Keller und Zwischenboden hat die Stadt Aarau finanziert.

Die Einrichtung, wie wir es heute sehen, kommt von der Firma Chalira. Unter anderem Dank einem grosszügigen Beitrag vom Swisslosfonds konnte im Auftrag des Vereins die historische Getreidemühle saniert werden, die Senfmühle nachgebaut werden und Chalira den Startbetrieb unterstützten. Zudem wurde im 2020 ein Crowdfunding für die historischen Mühlen auf die Beine gestellt.

 

Eigenleistungen Chalira & Verein

Der Verein hat auch beim Umbau mitgewirkt: An Helfertagen wurden Lehmwände erstellt, Wände gestrichen, Umgebungsarbeiten erledigt, aufgeräumt und geputzt. Zudem hat das gesamte Chalira-Team sehr viel Eigenleistung in den Umbau miteingebracht.

 

Künftige Finanzierung

Das ganze Funding ist noch nicht abgeschlossen. Die Einrichtung vom Senfkeller mit Senffässern, der Warenlift, die Einrichtung für die Müllerstube und viele Details werden noch gebraucht. Das Mühlemuseum mit Schautafeln, und Wegweisern ist ebenfalls noch in Planung. Gemeinsam mit der Betreiberin Chalira wird Schritt für Schritt an der Weiterentwicklung dieses schönen Ortes gearbeitet.